Mobiles Menü
Problemstoffe

Problemstoffe

Problemstoffe

Zahlen für Niederösterreich (2018)

3.727 t, das entspricht 2,2 kg pro Einwohner bzw. ca. 1 % des Gesamtabfallaufkommens.

Problemstoffe sind jene Teile des Hausmülls, die wegen ihrer gefährlichen Eigenschaften oder Inhaltsstoffe eine gesonderte Behandlung benötigen und daher nicht mit dem übrigen Hausmüll entsorgt werden dürfen.

Die Erfassung der Problemstoffe erfolgt entweder in permanenten Übernahmestellen (Problemstoffsammelstelle der Gemeinde) oder bei zumindest zweimal jährlich stattfindenden mobilen Problemstoffsammlungen.

Problemstoffe werden entweder - sofern dies möglich ist - stofflich verwertet oder in speziellen thermischen Anlagen (z.B. Wien Energie-Werk Simmeringer Haide) entsorgt.

Zu den Lernmaterialien

AnTONNIa

Umwelttheater

Das aktive und spielerische Heranführen von Kindern der 3. und 4. Klasse Volksschule zur richtigen Trennung von Abfall steht im Mittelpunkt des Umwelttheaters.

jetzt kostenlos buchen

Besuch eines Abfallberaters

Workshops zum Thema Abfall

Jetzt anmelden! Ihr regionaler Abfallberater hält individuelle Workshops zu den Themen Müllvermeidung, -trennung und -behandlung direkt in Ihrer Schulklasse.

zum regionalen Abfallverband